Mittwoch, 1. Mai 2013

Eine magische Lesung

Lesung
Alle Anwesenden waren von der Fantasy-Historik Lesung in der Fünte wirklich angetan. Und es hatte wirklich viele Gründe, warum man nach der Lesung nur in strahlende Gesichter geblickt hat. Die Stimmung war famos, die Beiträge auf wirklich hohem Niveau.

Es hat nicht nur sehr viel Spaß gemacht, vor so einem tollen Publikum zu lesen und mal wieder voller Stolz mein neues Buch vorzustellen, ich habe mich auch gerne von den Beiträgen der anderen in fremde Welten entführen lassen. (Und da ging es mir nicht alleine so, wie ein paar Reaktionen im Netz beweisen, z. B. Georg Sandhoff auf G+ oder Francis Brown auf Facebook).

Es war an mir mit "Torben und das Böse" aus "Werke eines großen Meisters" den Reigen zu eröffnen.
Und ja, es hat mir sehr viel Spaß gemacht, da ich mein druckfirsches Werk (auf das ich immer noch sehr stolz bin) wiedereinmal der Weltöffentlichkeit präsentieren konnte. Es war wahnsinnig toll, meinen Text dieser so gespannt lauschenden Menge zu präsentieren. Ich konnte förmlich in den Augen der Zuhörer sehen, wie gut ihnen die Geschichte gefallen hat. Glaubt mir, es ist toll, vor einem so begeistert lauschenden Publikum zu lesen. Das auch bei dieser doch leicht humorigen Geschichte ins Schmunzeln und ab und an sogar ins Lachen kam.

Weiter ging es mit Lars Albrecht der uns seine "Dämonenritter" vorgestellt hat.
Ein Buch in dem ein soldat aus unserer heutigen Zeit in eine Paralellwelt, die zufällig voller Dämonen und Ritter ist hineingerissen wird. Und dieser arme tropf soll dann auch noch dazu auserkoren sein, die Dämonenritter aus dieser Welt zu vertreiben.

Als nächstes kam Geritt Sasse zum Zug, der uns zur "Quelle von Rucon" und damit in eine Paralellwelt des Ruhrgebiets entführte.

Dirk Steinert brachte uns sein (noch nicht als Buch erschienene) Geschichten um die Traumschmiede näher. Hier geht es - ähnlich wie in meinem Buch - um Träume und wie sie entstehen.

Als nächsten Höhepunkt des Abends hat uns Ina Tomec mit "Ayleva: Die Reise im Licht des Nebels" wieder einmal in die Welt des Mittelalters entführt hat, um uns die (wahre) Geschichte um den Mord des kölner Erzbischofs Engelbert I. nahe zu bringen.

Als letztes und quasi als Special Guest durfte dann Georg Sandhoff uns seine Kurzgeschichte "Elevation Zero" vorgetragen hat.
Man muß dazu sagen, daß dies seine allererste Lesung war und er diese nicht nur beeindruckend souverän, sondern auch noch sehr spannend geschildert hat.

Was soll ich sagen? Es war ein wundervoller, beeindruckender Abend in einer wunderbar geselligen Runde, den - wie ich schon vermutet habe - keiner der Anwesenden so schnell vergessen dürfte. wir alle hatten einen wahnsinns Spaß, was nicht nur an den tollen Vorträgen, sondern auch an der äußerst guten Verköstigung des Gastgebers lag. Ja, der selbstgemachte Kartoffelsalat konnte auf voller Linie überzeugen und ich kann diesen, wie bisher jedes andere Gericht, nur jeden ans Herz legen, der sich einmal in die Fünte verirrt.  Als Special Guest war dann noch die Künstlerin Binur Erdogan dabei (eines ihrer Bilder sieht man auf meinem Foto oben Links, aber auf ihrer Webseite sind noch viel mehr zu entdecken), deren wirklich schöne und farblich sehr ausdrucksstarken Bilder derzeit die Fünte in einer Ausstellung zieren.

Nach dieser schönen Lesung, haben wir uns noch über dies und das und jenes Unterhalten und diesen magischen Abend, der wirklich viele schöne Geschichten zu bieten hatte. Dieser Abend hatte eine Aura, die jeden der dabei war zu verzaubern wußte.

Wer sich nun ärgert nicht dabei gewesen zu sein: Am 4. Mai findet wird es in der Fünte einen Abend voller Musik und Lesungen geben, der der Tierrettung Essen und damit einem wirklich guten Zweck zugute kommt. Kommt zahlreich und bringt Freunde und bekannte mit. Nicht nur um einen tollen Abend mit toller Unterhaltung zu erleben, sondern auch um die Tieräzte zu unterstützen, die im ganzen Ruhrgebiet ehrenamtlich unterwegs sind, um kranke und verunglückte Tiere am Straßenrand zu retten.




Kommentare:

  1. Fassen wir es kurz, alles in allem ein gelungener Tag :)

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen