Freitag, 26. Dezember 2014

Weihnachtliches

So, frohe Weihnachten hab ich euch ja schon gewünscht, aber für alle die es verpaßt haben nochmals:
Ich hoffe, daß ihr ein wunderschönes Weihnachtsfest habt!

Für mich ist dieser Wunsch ja schon in Erfüllung gegangen. Überhaupt schließt sich so langsam ein spannendes und ereingnisreiches Jahr (ihr dürft euch schon auf den dazugehörigen Post freuen und von mir gibt es jetzt schon ein herzliches Danke, daß ich diese Eindrücke mit euch teilen durfte). Ein ganz besonderes Ereingnis fand vor ein paar Wochen statt, da hab ich nämlich verwunderter Weise Post aus Leipzig erhalten. Ein wenig neugierig hab ich den Briefumschlag geöffnet und darin eine Einladung zur Leipziger Buchmesse erhalten. Damit wurde mir die Möglichkeit eröffnet, dort nicht nur zu lesen, sondern auch an allen vier Tagen der Buchmesse als Autor auszustellen. Ihr könnt euch vorstellen, wie verwundert und perplex ich war, als ich diesen Brief in den Händen hielt. Es war, als ob plötzlich ein Traum wahr wurde, den ich niemals zu träumen gewagt hätte. Natürlich habe ich  - nach einer kurzen Überlegungsphase - zugesagt. Das ist einfach eine Sache, die ich mir einfach nicht entgehen lassen kann. Oh man, ich freue mich schon so wahnsinnig darauf. Vielleicht mag ja sogar der ein oder andere vorbeischauen und mich dort besuchen kommen. (Auch darauf freue ich mich schon!) Auch wenn ich weder eine Fahrt dorthin noch ein Hotel oder andere Übernachtungsmöglichkeiten gebucht habe und ich auch kein e Ahung habe, wie ich das finanzieren soll. Zur Not aber zelte ich dort irgendwo, oder betätige mich als Bahnhofspenner, aber das Abenteuer in Leipzig auszustellen, lasse ich mir jedenfalls nicht entgehen. Vielleicht mag der ein oder andere von euch, mir armen Autoren, ja mit Rat und Tat beiseitestehen.



Dann habe ich noch eine kleine, persönliche Bitte, quasi ein kleines Weihnachtsgeschenk, was ihr mir noch machen könntet. Spaceritter ist für mich immer ein besonderes Ereignis, etwas mit seinem eigenen, wunderbaren Charme und stellt für mich (und scheinbar nicht nur für mich) immer einer der Höhepunkte des Jahres dar. Nur leider sind die Besucherzahlen zu schwach, als das sich das investierte Geld wieder einspielen würde. Aus diesem Grund hat der Veranstalter einen Aufruf ins Netz gestellt (den Aufruf findet ihr hier: https://www.facebook.com/Spaceritter/photos/a.332698600115098.103488.318441604874131/825313917520228/?type=1&theater), mit der Bitte ihn bis zum Jahresende 1000 Mal zu teilen, so daß auch nächstes Jahr wieder ein Spaceritter stattfindet. Nun, die 1000 geteilten Inhalte wurden zwar erreicht, aber da viele Doppelteilungen dabei waren, hat der Betreiber des Festivals nur ca. 750 Teilungen zählen lassen. Wenn ihr mir (und vielen anderen, die sich jedes Jahr wieder auf das Spaceritter freuen) einen Gefallen tuen wollt, dann teilt diesen Aufruf bitte auf Facebook und sagt auch euren Freunden und Bekannten bescheid. So daß wir uns auch nächstes Jahr wieder auf ein Spaceritter freuen können.

So, eigentlich hätte ich nun noch ein kleines Video, daß mir von einem Leser zu Weihnachten geschenkt wurde, für euch. (Vielen lieben Dank, an alle die sich daran beteiligt haben, ich war echt gerührt, als ich das Video gesehen habe.) Allerdings muß ich erstmal (da viele Personen darauf zu sehen sind) fragen, ob sie auch mit einer Veröffentlichung einverstanden wären.

Wünsche euch noch eine schöne Restweihnachtszeit,
Euer Kleckser

Kommentare:

  1. Oh gratuliere.. toll dass du auf der Messe dabei sein kannst!!! Viel Erfolg!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Bin schon sehr gespannt, wie das alles werden wird. ;)

      Löschen