Montag, 15. April 2013

Ein Buch soll man nicht nach dem Einband bewerten …

… und doch haben wir genau das heute vor.

Es geht nämlich um den Vergleich Soft- vs. Hardcover.
Also:
Das Hardcover sieht natürlich ein wenig besser aus. Beim Softcover
hat Create Spaße ja (weil dort Tranzparenzeffekte sein sollen) den Hintergrund einfarbig gemacht. Ansonsten habe ich den Drachen auf der Hinterseite des Hardcovers hell und beim Softcover dunkel gestaltet. Da ich beide Versionen gut finde, lasse ich auch die Vielfalt. Beim Softcover sind - wohl durch das entfernen des Tranzparentseffektes - die Farben was meinen Geschmack angeht nicht ganz sooo gut gelungen. Der Unterschied ist aber marginal. Die vorderen und hinteren Klapptexte gibt es natürlich nur beim Hardcover und da sie sehr schön geworden sind, natürlich auch ein Pluspunkt des Hardcovers.
Das Papier des Hardcovers ist ein wenig cremfarbeder und buchtypischer, das Papier des Softcovers ist blütenweiß, ein wenig dicker und glatter. Beide Paiersorten sind sehr schön und beide werden auch ihre Liebhaber finden. Das Hardcover ist natürlich ein wenig größer als das Softcover (vielleicht einen halben cm). Aber da ihr auch mit eigenen Augen sehen sollt, habe ich für euch noch ein paar Fotos geschossen (links und unten jeweils das Hardcover):

Buchrücken
Rücken an Rücken

Hinterseite
Die Hinter- und die …

Vorne
… Vorderseite.
Wie ihr seht, sind die Unterschiede nicht sooo groß. Wem also das Softcover
reicht, der ist damit gut bedient. Liebhaber des Hardcovers machen mit dessen Kauf sicherlich auch nichts falsch.

Kommentare:

  1. Also ich würde mich fürs Softcover entscheiden :D Einfach weil ich es dann immer leichter mitnehmen kann. Beide sehen wirklich gut aus.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe die Hardcover, weil ich gerne im Bett lese oder einfach irgendwo draussen. Die Softies sehen nach einer gewissen Zeit eben gebraucht aus, was mir den Spaß vermiest sie in meinem Regal zu bewundern. Dort landen nämlich alle geliebten Bücher und harren des Tages oder Abends an dem ich sie wieder hervor hole. Nein, nicht zum staubwischen (das tue ich auch ab und an) sondern zum nochmaligen lesen. Aber ja, beide sehen sehr schön aus.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin da nicht wählerisch. Sieht toll aus ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde mich wohl in diesem Fall für das Hsrdcover entscheiden. Aber ehrlich gesagt landen bei mir viele Bücher nach einer Weile in einer Kiste auf dem Dachboden. Außer Bildbänden und derartig grossen Formaten.

    AntwortenLöschen