Dienstag, 23. April 2013

Verrückte Welt

Autor
Bild: Fotoatelier Müller-Meimers
Hallo all denjenigen dessen Pfade sich hierherverirren. Bin auch gerade erst wieder heimgekommen, war nämlich auf einer spontanen Lesung. Dazu aber später mehr, ersteinmal wollte ich euch eine tolle Blogvorstellung von Britta Wisniewski, ihres Zeichens Verlegerin und Inhaberin des Traumstundenverlages vorstellen.

Also schaut mal hier, ist das nicht toll geworden? Britta meinte, sie würde sich damit selbst ein Geburtstagsgeschenk machen. Toll oder? Und von dieser Stelle nochmal herzliche Glückwünsche nachträglich zum 42.

Nun aber zur Lesung, wurde heute Nachmittag von Harry Michael Liedtke ins Cafe Stilbruch eingeladen, des weiteren sollte ich Lesematerial mitbringen, da der eigentliche Autor Leonhard Föcher an der Grippe erkrankt war und entweder ganz ausfällt oder zumindest schlecht eine ganze Lesung durchhalten kann. (Gute Besserung von meiner Seite, ich hoffe die Grippe ist bald überstanden.) Es kam, wie es zu erwarten war. Leo Förcher hat kurz vor der Veranstaltung abgesagt, da seine Stimme fast vollständig weg war. Also stand ich plötzlich neben Lars Albrecht, Markus Watolla und eben jenen besagten Harry Michael Liedtke auf der Bühne. Die drei haben einen sehr guten Job gemacht und souverän witzige und unterhaltsame Geschichten vorgetragen, bleibt nur zu hoffen, daß ich mich ähnlich gut geschlagen habe. Aber mal ganz ehrlich: Da steht man auf und ahnt nichst böses und Abends steht man auf der Bühne und trägt seine Texte vor. Die Welt ist - diesmal im positiven Sinne - manchmal schon ganz schön verrückt.
(Sobald es irgendwo eine Rezension zu dieser Lesung gibt, werde ich euch natürlich darüber berichten.)

Bis dahin wünsche ich euch ebenso positive verrückte Ereignisse in eurem Leben und einen guten Start in die Woche.

Euer,
Kleckser

Kommentare:

  1. Ja die Welt kann schonmal verrückt sein... Spontan ist doch immer am besten und geschadet hats dir ja nicht oder? ;)
    Der Dichter und Denkerblick, passt ja mal wieder

    Lg Lili

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank, Lisa!
    Soso, da ist also mein Denkerblick!

    AntwortenLöschen